Professionelle Investoren, die in verschiedenen Ländern auf dem Immobilienmarkt tätig sind, sind ziemlich skurril geworden. Deutschland geht voran und ist in diesem Jahr ein attraktiver Investitionsstandort. Ernst & Young Real Estate befragte 120 Immobilieninvestoren, darunter Banken, Versicherungen, Fonds und Immobilienagenturen. Dadurch war es möglich, einen Bericht zu erstellen, der eine verstärkte Aktivität auf dem Immobilienmarkt prognostiziert.

Daraus folgt, dass das Schlussglied der europäischen Rangliste Italien ist. 70 % der Befragten bewerten das Land in Südeuropa als „wenig attraktiv“, wenn es um Investitionen in Immobilien geht, denn keiner der Befragten möchte 2013 in Wohnimmobilien investieren, da jeder Vierte mit fallenden Preisen rechnet.

Spanien liegt direkt hinter Italien. Etwa 63 % der Befragten geben an, dass sie Spanien als unattraktiven Staat für Investitionen in Immobilien betrachten, da beide europäischen Länder unter einer Schuldenkrise leiden. Nur jeder Zehnte rechnet mit steigenden Preisen bei Investitionen in Objekte mit Typ-1a-Lage.

Auch Frankreich ist das Schlusslicht der Rangliste. Nur 33 % der Befragten bewerten unser Nachbarland als unattraktiv, während 46 % angeben, dass Frankreich ein attraktiver Ort ist, um in Immobilien zu investieren. 46 % der Anleger erwarten steigende Preise von Investitionen in Wohnimmobilien in den besten Lagen. In der Peripherie sind es 33 %.

Die Niederlande haben eine vorteilhaftere Position: 62 % der Befragten halten das Land für einen attraktiven Ort für Investitionen in Immobilien, 16 % – für ein sehr vielversprechendes Land. Nur 22 % der Befragten gaben an, ihr Kapital nicht anlegen zu wollen.

Außerdem bewerten 50 % der Befragten die Ukraine als attraktiven Standort für Investitionen in Immobilien, etwa 30 % als sehr attraktiv.

Neben der Ukraine folgt im Ranking Österreich. Obwohl nur 48 % der Befragten das Land als attraktiven Standort für Immobilieninvestitionen ansehen, halten dennoch 33 % Österreich für eine sehr vielversprechende Option.

Auch Russland ist ein Land, in dem Investoren Geld anlegen möchten. Dies wird von 64 % der Befragten bestätigt. 23 % bewerten Russland als sehr gute Immobilieninvestitionsmöglichkeit.

Besonders positiv wird der lokale Markt in Polen von den Befragten bewertet. 45 % halten das Land in Bezug auf Investitionen in Immobilien für einen attraktiven und sogar sehr attraktiven Ort. Nur 10 % der Befragten bewerteten die Situation nicht so positiv.

Die Briten können sich freuen, ihr Land wird von 63 % der Befragten als attraktiv eingestuft, die nächsten 28 % bewerten England als sehr attraktiv. Darüber hinaus erwarten 66 % der professionellen Anleger in Großbritannien eine Kapitalrendite in Wohnimmobilien mit Typ-1a-Lage.

Zudem ist die Schweiz für 60% der Befragten ein attraktiver Ort, um in Immobilien zu investieren. Lediglich 8% beurteilen das Land aus dieser Sicht negativ. Das Interesse der Investoren am Wohnen in der Schweiz ist besonders gross. 55 % der Kapitalanleger erwarten Preissteigerungen für Immobilien in den besten Lagen.

Das Streben nach materiellen Werten ist besonders charakteristisch für Deutschland. Rund 58 % der Befragten halten dieses Land für einen attraktiven Standort, um in Immobilien zu investieren, rund 41 % bewerten Deutschland sehr gut. Darüber hinaus ist in Deutschland ein Preisanstieg von ca. 66 % bei Objekten mit Lagetyp 1a festzustellen. In der Peripherie erwarten immer noch 15 % der Befragten Preiserhöhungen.

Außereuropäische Länder positionieren sich besser. Die Türkei weist im Ranking ein sehr gutes Ergebnis auf: Alle Befragten bewerten das Land für Investitionen in Immobilien positiv. 40 % der Befragten finden sie sehr attraktiv, 60 % der Befragten finden sie attraktiv. 55 % rechnen mit steigenden Immobilienpreisen in Top-Lagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Haben Sie Interesse?

Dann kontaktieren Sie uns

Adresse

Wir tun alles mit deutscher Sorgfalt, wahren absolute Vertraulichkeit und garantieren ein Höchstmaß an Service. Bei uns werden Sie sich wie zu Hause fühlen! 

Adresse

Industriestrasse 29-31, 82194 Gröbenzell HRB 193416, AG München

Kontakt

Geschäftsführerin

Regina Borger

Das Formular

    WiP Immobilien GmbH, alle Rechte vorbehalten